PRESSEBEREICH
Slider

KAPPE: „Quartier Berliner Straße“ vollständig vermietet

28 Okt , 2022

Braunschweig: Das von der KAPPE Projektentwicklung GmbH vor drei Jahren gestartete Großprojekt „Quartier Berliner Straße“ auf dem ca. 20.000 m² großen innerstädtischen Areal an der Berliner Straße / Ecke Kurzekampstraße ist mit dem Einzug der letzten Mieter im September 2022 vollständig abgeschlossen. Auf dem einstigen PRAKTIKER-Baumarktgelände ist ein ganzer Stadtteil mit gemischter Nutzung für Wohnen und Gewerbe entstanden. Es wurden 366 neue Wohnungen mit dem Quartiersprojekt geschaffen. Die ersten Gebäude waren bereits im Oktober 2020 bezugsfertig. Im März 2022 hat die KAPPE Projektentwicklung das 7-geschossige Bürogebäude mit ca. 4.000 m² Nutzfläche an den Digitaldienstleister IServ übergeben, der nun mit 220 Mitarbeitern am Standort Präsenz zeigt. Zum Quartier zählen sieben Neubauten mit rund 28.000 m² BGF sowie ein Quartiersparkhaus mit 322 Stellplätzen. Die insgesamt etwa 5.600 m² umfassenden Gewerbeflächen für Büros, Praxen und Biomarkt bilden eine abwechslungsreiche Infrastruktur. Der Braunschweiger Entwickler und Bauexperte Hendrik Kappe hatte das Projekt 2017 initiiert und mit seinem Unternehmen innerhalb von drei Jahren umgesetzt:

„Wichtig war uns, dass ein Mix aus unterschiedlichen Wohnformen mit erschwinglichen Mieten in lebenswerter Umgebung entsteht. Bei den Mikro-Apartments ebenso wie bei den großen Mehrzimmerwohnungen haben wir durch kompakte Grundrisse viel Platz bei rechnerisch wenigen Quadratmetern geschaffen. Das Quartier bietet dadurch hohe Wohnqualität für jedes Budget und wurde sehr gut angenommen, denn innerhalb kurzer Zeit waren sowohl Gewerbeflächen als auch Wohnungen zu 100 % vermietet“, freut sich Hendrik Kappe über den Projekterfolg.

 

238 Mietwohnungen zwischen 22 und 130 m²

Das Quartier Berliner Straße bietet 238 Mietwohnungen zwischen 22 und 130 m², darunter 20 % Sozialwohnungen. Die effizient wie praktikabel geschnittenen Einheiten ermöglichen Mieten ab 310 Euro (kalt) im Mikrosegment (Teilmöblierung) bis zu den Mehrzimmerwohnungen inklusive Parkett, Balkon/Terrasse und Fußbodenheizung ab 12,50 und 14,50 Euro/m² (kalt), je nach Wohnungsart, -größe und -lage. Die geförderten Apartments bieten Wohnen schon ab 7,50 Euro/m² (kalt). Hinzu kommen 128 Serviced Apartments, hotelähnliche Businesswohnungen der Marke „ipartment“, die auf Longstay-Aufenthalte zwischen einem und sechs Monaten ausgerichtet sind. Sie entlasten den regulären Wohnungsmarkt von temporär angemieteten Firmenwohnungen. Zur Infrastruktur des neuen Quartiers gehören außerdem: eine Allgemeinmedizinische Praxis, eine Chiropraktoren-Praxis, eine Frauenarztpraxis sowie eine Apotheke. Eine weitere Gewerbeeinheit beinhaltet ein Immobilienbüro. Der Denn’s Biomarkt komplettiert das Angebot vor Ort. Freiraum-Gestaltung und Bepflanzung übernahm das Büro „Uta Henklein Landschaftsarchitekten“ aus Berlin. Alle Gebäude werden über Fernwärme versorgt und sind nachhaltig, nach KfW-Energieeffizienzhaus-Standards 55 und 40 Plus, gebaut.

 

Quartiersstruktur mit Synergien

Das Quartier Berliner Straße grenzt an das östliche Ringgebiet, eine der beliebtesten Wohngegenden der Stadt und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Universität Braunschweig. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite wird derzeit neben der Straßenbahn-Haltestelle auch der Bahnhof Braunschweig-Gliesmarode saniert und damit ein „Mobilitätsverknüpfungspunkt“ geschaffen, an den der regionale Bus- und Fernverkehr, überdachte Fahrradstellplätze sowie ein Taxistand angeschlossen sind. Mit PKW sowie öffentlichen Verkehrsmitteln bieten sich kurze Wege zum Wirtschaftsstandort Wolfsburg. Damit entstehen Synergien zwischen den einzelnen Nutzungen, zwischen Wohnen, Arbeiten und naher Gesundheitsversorgung, mit Kinderspielplatz, Einkaufs- und Übernachtungsmöglichkeiten. Die unmittelbare Nähe an das Schwimmbad Gliesmarode und die angrenzenden Erholungsgebiete der Umgebung sind weitere Pluspunkte des Quartiers.

 

„Wir gratulieren der KAPPE Projektentwicklung zum erfolgreichen Abschluss des Großprojekts. Quartiere wie hier mit einer vielseitigen Angebotsstruktur, mit Begegnungsräumen und sozialem Leben sind für das gesellschaftliche Zugehörigkeitsgefühl der Menschen entscheidend. Deshalb unterstützen wir als Land soziale Projekte in Quartieren, die Anwohner und Privatleute ehrenamtlich umsetzen, mit speziellen Förderprogrammen.“

Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Hannover

 

„Wir werden weiterhin auf optimierte Grundrisse und erschwinglichen Wohnraum setzen. Als besonders wichtig sehen wir neue Konzepte für das Seniorenwohnen. Es braucht künftig ganze Quartiere mit innovativen Betreiberkonzepten, die vielfältige Wohnformen, Lösungen für alle Pflegegrade und ein soziales Wohnumfeld bieten. Das wollen wir als nächstes angehen.“ 

Hendrik Kappe, Geschäftsführer der KAPPE Projektentwicklung GmbH

 

Bildmaterial in Web- und Printauflösung unter: https://kappe-projekt.de/presse/downloads/

 

Fast Facts zum Projekt:

  • Projektentwicklung und Vertriebskoordination: KAPPE Projektentwicklung GmbH
  • Investor/Bauträger: City-Apartments Kurzekampstraße Braunschweig GmbH & Co. KG
  • Architektur (Genehmigungsplanung): Schneider + Sendelbach Architektengesellschaft mbH
  • Adresse: Kurzekampstraße 1 / Ecke Berliner Straße, 38104 Braunschweig (auf dem Gelände des ehem. „Praktiker“-Baumarktes)
  • Größe Areal: ca. 20.000 m²
  • Gesamt-BGF (ohne Parkhaus): 28.000 m²
  • Gesamt-Wohnflächen: 10.538 m²
  • Gesamt-Gewerbeflächen: 5.600 m²,
  • Nutzfläche Bürogebäude IServ (Haus A): 4.000 m²
  • Nutzflächen (Biomarkt): 730 m²
  • Nutzflächen Ärztezentrum & Gewerbe (EG/Haus D): insgesamt ca. 876 m² für Allgemeinmedizinische Praxis (ca. 216 m²), Chiropraktoren-Praxis (ca. 121 m²), Frauenarztpraxis (ca. 241 m²), Apotheke (ca. 203 m²), Immobilienbüro (ca. 95 m²)
  • Anzahl Wohnungen/Apartments (gesamt): 366
  • Anzahl Mietwohnungen: 238
  • Mieten: Sozialwohnungen (WBS) mit 7,50 pro m²
  • Serviced Apartments (Boardinghouse): 128 Apartments (+ Empfang/Lounge)
  • Anzahl Gebäude: 7
  • Apartmentgröße: von 22 bis 130 m2
  • Wohnungstypen: 1-5-Zimmerwohnungen: Mikro- und City-Apartments, Familienwohnungen plus anteilig Sozialwohnungen
  • Anzahl Stellplätze Quartiersparkhaus: 322
  • Besonderheiten:  Schöne Wohnlage am Rand des östlichen Ringgebiets. Ganzheitliches Quartierskonzept für gemischte Nutzung aus Wohnen und Gewerbe mit Einkauf und umfassender ärztlicher Versorgung, parkähnliche Begrünung mit liebevoll gestalteten Kinder-Spielgeräten Energiestandard Wohngebäude KfW 40 Plus und 55. Hervorragende Anbindung an den Fern- und Nahverkehr, direkt gegenüber dem neuen „Mobilitätsverknüpfungspunkt“ am Regionalbahnhof Gliesmarode mit Bussen, Taxen, Straßenbahn in die City.
  • Baubeginn (Hochbau): Mitte 2019
  • Gesamt-Fertigstellung: Herbst 2022
  • Projektabschluss: Herbst 2022 (Komplettbezug aller Gebäude)
  • Investitionsvolumen: 78 Mio. €

Written By adocom_Webservice