PRESSEBEREICH
Slider

Ankwa-Roots e.V. und KAPPE entwickeln Konzept für Plastik-Recycling in Ghana und gewinnen Förderpreis

21 Dez , 2022

Accra, Ghana: 2023 nimmt das „Pilotprojekt zur Nachnutzung von Plastikabfall im Küstenbereich von Accra/Ghana“ Fahrt auf.

Die KAPPE Projektentwicklung hat im Sommer 2022 ein neuartiges Projekt zum Recycling von Plastikmüll vor der Küste Ghanas mitinitiiert. Damit soll ein gravierendes, seit vielen Jahren bestehendes Umweltproblem dauerhaft abgemildert werden. Starke Regenfälle spülen dort regelmäßig massenhaft Kunststoffmüll an den Strand und ins Wasser, der die Meeresflora und -fauna bedroht und einen ganzen Landstrich verschmutzt.


Das ökologisch-ökonomisch-soziale Projekt von KAPPE unterstützt die Initiativen vor Ort wie die Ankwa-Roots e.V. oder die Umweltinitiative „Won Bee Ga, Ba!“ (Deutsch: Kommt! Wir fegen Accra), die seit 2016 Aufräumarbeiten durchführt. Im September 22 startete das Kooperationsprojekt von KAPPE und Ankwa-Roots e.V. bereits mit der Eröffnung einer Annahme- und Sammelstelle für die Abfälle. Hendrik Kappe hat das Ghana-Konzept mit einem Fachteam entwickelt und wird es nun über verschiedene Kooperationen vor Ort umsetzen.

„Ziel ist, die überwältigenden Mengen an Kunststoffmüll in eine Kreislaufwirtschaft zu überführen und die Plastikteile wieder verwertbar zu machen. Neben dem Umweltschutz kann für Ghana ein attraktives Geschäftsmodell entstehen, indem aus den Abfällen zum Beispiel innovative Baumaterialien hergestellt und verkauft werden. Damit wollen wir die Wirtschaft am Standort stärken und mehr Lebens- und Wohnqualität schaffen. Ab Ende 2025 werden wir in die Recyclingphase und Produktentwicklung einsteigen.“

Mehr zum Projekt >>

Das Projekt von KAPPE erhielt 2022 den Rotary Förderpreis der RC-Braunschweig-Hanse.

Written By adocom_Webservice